Das Positive auch in Krisen sehen

Beim 9. Klubabend seit dem Chartern war das Thema des Abends „Das Positive auch in Krisen sehen“. 14 Teilnehmer lauschten dem Moderator, dem Rednern, Bewertern und Stegreifredener zu.
Der Klubabend begann pünktlich wie die Maurer. Der Sprachstilbewerter hatte Spass und Freude an seinem Bericht. Er deckte Tautotolgien auf und entlarvte das „wie-oder-als“-Phänomen.
In einer humorvollen Kurzrede von 2 bis 3 Minuten erklärte ein Redner den Zusammenschluss von Deutsche Bahn und Lufthansa und die neuen entstehenden Leistungen. Er erwähnte das nächste Großprojekt, eine Start-und Landebahn vom Münchener Flughafen zum Münchener Hauptbahnhof, wie es E. Stoiber schon mal wollte. Hier ist seine bekannte Rede:

Wir hatten Kürbis satt

Kürbisse

Am heutigen 9. November drehte sich die Mainhätten Toastmasters-Welt um den Kürbis. Der Moderator führte mit allerlei Informationen rund um den Kürbis durch den Klubabend. So haben die 14 Teilnehmer erfahhren, dass es sich beim Kürbis um eine Panzerbeere handelt.

Das Wort des Abends war Augenweide. Dieses Wort stammt aus dem mittelhochdeutschen Sprachraum und bedeutet Speise, Labsal für die Augen, zu Weide in der alten Bedeutung „Nahrung, Speise“.

Der Redner hielt seine Eisbrecher-Rede. Dabei erzählte er uns was ihn begeistert und motiviert und warum ers ich immer sehr hoch ambitioneirte Ziele setzt.

Auch bei den Stegreifreden kam der Kürbis nicht zu kurz. Die Themen bestanden aus Sprichwörtern oder Wortgruppen mit dem Wort Kürbis aus Spanien, Italien, Großbritannien oder Russland.