Unser Rhetorik-Klubabend zum Valentinstag stand im Zeichen von Glück, Entzückung und natürlich spannenden vorbereiteten Reden. 18 Teilnehmer hörten und sahen 3 vorbereitete Reden. Martin sprach von Mentoring und wie er es im Klub gern umgesetzt hätte. Richard stellte uns das Leben vom Toastmasters-Gründer Ralph C. Smedley II. Zusätzlich motivierte Richard uns mehr zu lesen oder den Film „Der Professor und der Verrückte“ anzuschauen. Marcel präsentierte ein weiteres Mal seine Wettbewerbsrede für den anstehenden Area-Wettbewerb.

Die Stegreifreden basierten auf Entscheidungsfragen. Beim letzten Klubabend gab es einen Workshop zu dieser Art der Stegreifrede. So konnten manche das aus dem Workshop Gelernte anwenden. Die Mehrheit der Stegreifredner beantwortete die Frage im Laufe der Rede mit Argumenten für das eine und das andere. Eine Entscheidung zu treffen, das fiel manchen Stegreifredner schwer.

Bei den Bewertungen gab es wie immer viel Positives zu hören. Die Rede von Marcel wurde noch einmal so richtig auseinander genommen. So bekam er einen ganzen Blumenstrauß voller hilfreicher Vorschläge und Lob für seine Rede.

Wir treffen uns das nächste Mal an gleicher Stelle am 28. Februar ab 19 Uhr.