Wir sind ein Team!

Waren wir sturzbetrunken? Oder etwa total besoffen? Vom Glück, endlich einmal wieder persönlich voreinander zu stehen. Weit mit den Armen gestikulieren zu können. Vom Glück, unsere Geschichten im Freien, draußen auf dem Riedberg, zum Besten zu geben.
Die Geschichten: Rainer sprach darüber, wie schneller wird, wer langsamer macht. Jan über Botschaften und wie sie klarer werden, wenn man an ihnen arbeitet. Und Peter über Lokomotiven. Selbst drei von vier Stegreifreden hatten Geschichten, zum Teil ganz persönliche. Schließlich die Geschichten, die wir uns im Anschluss erzählten, in der Kneipe. Ganze 2 Stunden saßen wir dort, so lange wie im Meeting selbst.
Sturzbetrunken, wie das Wort des Abends, waren wir am Ende nicht. Aber besoffen von unseren Geschichten, ganz sicher.